Kontakt       Impressum       Intern

Gesetzliche Aufgaben des Vereins

Fortbildungen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

 Das Fortbildungsprogramm für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer beinhaltet durchschnittlich vier Fortbildungsveranstaltungen sowie zwei Einführungsveranstaltungen in das Betreuungsrecht jährlich.
Die Veranstaltungen stehen sowohl den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, den Bevollmächtigten als auch anderen Interessierten offen.
Durch die Einführungsveranstaltungen und begleitenden Schulungen werden den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern fachliche Standards und rechtliche Kenntnisse im Betreuungswesen vermittelt.
Dabei erfolgt die Themenauswahl auf der Grundlage der in Beratungsgesprächen häufig gestellten Fragen oder auftauchenden Problemen sowie der Betreuungsarbeit, die die Mitarbeiterinnen des Betreuungsvereins selbst leisten.
Neben den Fortbildungsveranstaltungen, die zur allgemeinen Einführung in das Betreuungsrecht dienen, werden so auch Themen, wie beispielsweise Vorsorgevollmachten/Betreuungsverfügungen, Heimgesetz, Pflegeversicherung oder auch Sozialhilfe angeboten.

 In allen Fortbildungsveranstaltungen besteht die Möglichkeit für die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer sowie den Bevollmächtigten, ihre Erfahrungen untereinander oder mit den Mitarbeiterinnen des Betreuungsvereins auszutauschen und auch konkrete Fragen zu ihrer jeweiligen Betreuung zu stellen. Daneben ist ein Austausch in Einzelberatungsgesprächen sowie in den Mitgliederversammlungen möglich.

Der Betreuungsverein Lüneburg e. V. bietet zudem eine Gesprächsrunde bzw. einen Erfahrungsaustausch für ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte oder an einem Ehrenamt Interessierte an. Die Gesprächsrunde bietet Gelegenheit, sich mit anderen auszutauschen, von deren Erfahrungen zu profitieren oder eigene Erfahrungen weiter zu geben.

 Alle Vereinsmitglieder werden über die Veranstaltungen durch ein jährlich erscheinendes Faltblatt sowie durch das Informationsblatt „neues und aktuelles" informiert.
Den Betreuerinnen/Betreuern, Bevollmächtigten und Interessierten, die nicht Mitglieder des Vereins sind, wird das Faltblatt auf Nachfrage ebenfalls ausgehändigt. Zusätzlich werden die Fortbildungen in der regionalen Presse angekündigt.
Neben den Angeboten für die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer bietet der Verein auch für Berufsbetreuerinnen und -betreuer ein Fortbildungsprogramm an.
Bei Interesse führt der Betreuungsverein auch Informationsveranstaltungen vor Ort durch. Vorträge wurden beispielsweise schon beim Deutschen Roten Kreuz, beim Freundeskreis Hospiz e. V. oder an der Leuphana Universität Lüneburg gehalten.